Das aktuelle Infoportal für Stederdorf und Wendesse (OT Peine/Niedersachsen)

Siedlergemeinschaft Stederdorf

im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

 

Aktuell

Maibaumfest

Die Siedlergemeinschaft Stederdorf ist, wie schon in den Jahren zuvor, beim Maibaumfest am 1. Mai im Stederdorfer Ortspark, an dem sich zahlreiche Stederdorfer Vereine beteiligen, mit einem Puffer- und Popcornstand vertreten. Natürlich werden auch diverse alkoholfreie und alkoholische Getränke angeboten und nebenbei können sich die Gäste noch über den Verband Wohneigentum informieren. Über einen regen Besuch würde sich die Siedlergemeinschaft sehr freuen.

Schnittanleitungen an Obstbäumen auf einer Streuobstwiese

Auf der Obstwiese von Günter und Barbara Witt hat Ulrich Palfner, Gartenfachberater des Verbandes Wohneigentum, am 03. März 2018 vor rund 30 interessierten Teilnehmern den Obstbaumschnitt an hochstämmigen Bäumen in der Praxis erklärt und vorgeführt. Zu dieser Veranstaltung hatte die Siedlergemeinschaft Stederdorf eingeladen.

Nachdem in den 60er und 70er Jahren viele hochstämmige Obstwiesen wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit der Motorsäge zum Opfer fielen und keine Neuanpflanzungen mehr vorgenommen wurden, hat seit rund 20 Jahren vor allem unter ökologischen Gesichtspunkten ein Umdenken stattgefunden, erklärte Ulrich Palfner.

Er wies auch darauf hin, dass hochstämmige Obstbäume langlebige Gehölze sind, die bei guter Pflege ein Ertrags- und Lebensalter von fünfzig bis einhundert Jahren erreichen. Im Vordergrund steht in den ersten Jahren nicht der Fruchtertrag, sondern ein zügiger Aufbau des Kronengerüstes. Dieses kann bei Hochstammobstbäumen auf starkwüchsigen Unterlagen je nach Obstart und -sorte später einen Durchmesser von sieben bis zwölf Metern erreichen. Die Ertragsphase bei diesen Obstgehölzen beginnt in der Regel ab dem 7. bis 12. Standjahr und hat ihren Höhepunkt oft erst im Alter von 30 bis 50 Jahren.

In den ersten Jahren nach der Pflanzung sollten Obsthochstämme einem straffen jährlichen Schnitt unterworfen werden, damit ihre Wüchsigkeit gefördert wird. Unterbleibt der Schnitt in den ersten Jahren, tragen die Bäume unter Umständen zwar schneller erste Früchte, kümmern allerdings im Wachstum und "vergreisen" vorzeitig, so Gartenfachberater Palfner.

Zwischendurch konnten sich die Teilnehmer an diesem frostigen Samstagvormittag immer wieder mit verschiedenen heißen Getränken, die von Familie Witt bereitgestellt wurden, erwärmen und zur abschließenden Stärkung hatte die Siedlergemeinschaft Bratwürste gegrillt.

(mehr Bilder)

 

Mitgliederversammlung

78 Versammlungsteilnehmer begrüßte der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Stederdorf, Erwin Hillebrand, zur gut besuchten ordentlichen Mitgliederversammlung am 23.02.2018 im Hotel Schönau, bei der Ehrungen, der Bericht des Vorsitzenden, der Kassenbericht und Neuwahlen im Mittelpunkt standen.

Zunächst übermittelte der Ortsbürgermeister Holger Hahn die Grüße des Ortsrates Stederdorf/Wendesse und berichtete aus dem Ortsgeschehen. Stephan Voecks, Vorsitzender der Kreisgruppe Peine und Mitglied im erweiterten Vorstand des Verbandes Wohneigentum Niedersachsen e. V., überbrachte die Grüße der Kreisgruppe und des Landesverbandes und ehrte Reinhard Harbord für 10 Jahre Vorstandsarbeit mit einer Silberne Ehrenbrosche und Urkunde.

Anschließend wurde das Ehepaar Rudi und Marlies Zummach in Abwesenheit für 25-jährige Mitgliedschaft und das Ehepaar Günter und Barbara Witt, Elfriede Uebel und ebenfalls in Abwesenheit Christa Brußis und Margarete Heuschkel für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Der Vorsitzende Erwin Hillebrand eröffnete dann den Reigen der Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte des Vorstandes. Er erklärte, dass das zurückliegende Geschäftsjahr zwar ein erfolgreiches Jahr mit sehr vielen gut besuchten Veranstaltungen und mit einer positiven Mitgliederentwicklung war, bei ihm aber doch die Enttäuschung überwiegt, weil es nicht gelungen ist, jüngere Mitglieder für die Mitarbeit im Vorstand zu überzeugen.

Kassenwart Hans-Joachim Scharf informierte danach über die finanzielle Situation und nach dem positiven Bericht der Kassenprüfer Christoph Meinhardt und Thea Liedtke wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden Erwin Hillebrand (Vorsitzender), Gerhard Wille (stellv. Vorsitzender), Hans-Joachim Scharf (Kassenwart), Hans-Wilhelm Gödecke (Schriftführer) und Klaus Hahn und Reinhard Harbord (Beisitzer) für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Der bisherige stellv. Schriftführer Ulrich Palfner wurde zum neuen stellv. Kassenwart und neu in den Vorstand Albert Rümenapf als stellv. Schriftführer gewählt.

Zum Abschluss berichtete der Vorsitzende unter Punkt Verschiedenes noch über geplante Veranstaltungen im laufenden Jahr.

(mehr Bilder)

 

Adventsfeier

Bei der stimmungsvollen und harmonischen Adventsfeier der Siedlergemeinschaft Stederdorf am Sonntag, 10.12.2017, im Hotel Schönau verbrachten die rund 75 Teilnehmer im gut gefüllten Saal ein paar besinnliche Stunden, ohne Stress und Hektik. Die Anwesenden bekamen ein abwechslungsreiches Programm dargeboten, durch das Vorstandsmitglied Gerhard Wille, der den erkrankten Vorsitzenden Erwin Hillebrand vertreten musste, führte. Weihnachtlich geschmückte Tische schufen bei Kerzenschein zu Kaffee und Kuchen eine vorweihnachtliche Atmosphäre.

Die Chorgemeinschaft Essinghausen/Stederdorf stimmte die Anwesenden mit weihnachtlichen Liedern auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Weihnachtsgeschichten, vorgetragen von Joachim Alpers, Marie Harbord und Hans-Joachim Scharf sowie die gemeinsam gesungenen Advents- und Weihnachtslieder mit instrumentaler Unterstützung von Bernd Stockleben, Arno Vollhardt und Erika Wolff rundeten das Programm ab. Natürlich kam zwischendurch auch das Christkind (Dorli Pipper) vorbei und überraschte nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen mit einem Geschenk.

(mehr Bilder)

 

Boßeln

Beim traditionellen Herbstboßeln der Siedlergemeinschaft Stederdorf am Sonntag, 29.10.2017, durch die Stederdorfer Feldmark haben alle, nach einigen Absagen wegen heftiger Orkanböen und Regenschauer verbliebenen, 42 Boßelteilnehmer trotzdem viel Spaß gehabt. Wegen der schlechten Wetterbedingungen mussten die Organisatoren immer wieder umplanen und improvisieren. 4 Gruppen traten dann doch noch paarweise gegeneinander an und am Ende war es eine knappe Entscheidung. Sieger wurde die Gruppe 3, die für die verkürzte Strecke 35 Würfe benötigte. Auf den zweiten Platz kam die Gruppe 1 mit  36 Würfen, vor Gruppe 4 mit 37 Würfen und der viertplatzierten Gruppe 2 mit 38 Würfen. Die Sieger bekamen vom Vorsitzenden Erwin Hillebrand Sieger-Piccolos und die teilnehmenden Kinder etwas „Süßes“ überreicht.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und ein großes Dankeschön an die drei Damen Siegrid Wille, Johanna Gödecke u. Konni Scharf, die alle Boßelteilnehmer vorab, zwischendurch und zum Ende hervorragend mit kalten und warmen Getränken versorgt haben. Beendet wurde das gesellige Boßelturnier schließlich im Hotel Schönau mit fast 90 Teilnehmern beim gemeinsamen Schweinshaxenessen.

 

Luftgewehrschießen

Am Samstag, 16. September 2017, trafen sich Mitglieder der Siedlergemeinschaft Stederdorf im Stederdorfer Schützenheim zum Luftgewehr-Schießen. 30 der rund 50 anwesenden Teilnehmer schossen um die von Siedlerfreund Joachim Alpers gestiftete Schützenscheibe. Jeder hatte 10 Schuss zur Verfügung, um damit den besten Teiler zu erzielen. Der Teiler gibt den Abstand des Schusses in hundertstel Millimetern von der Mitte der beschossenen Scheibe an. Erhard Rühmann gelang schließlich mit einem überragendem 14,0 Teiler der beste Schuss und bekam vom Vorsitzenden Erwin Hillebrand die Schützenscheibe überreicht. Rang zwei und drei belegten Hans-Joachim Scharf mit einem 26,9 Teiler und Joachim Alpers mit einem 56,9 Teiler und wurden dafür mit einer Glastrophäe ausgezeichnet.

 

Nach dem Schießen gab es zur Stärkung eine Zigeunerpfanne und mit einem gemütlichen Beisammensein klang die gelungene Veranstaltung gegen Abend aus.

 

(mehr Bilder)